Scroll to top

Top

Keimreduzierung vor OP´s durch spezielle Hygienemaßnahme

Das HKF ist das erste Zentrum in der Metropolregion Rhein-Neckar, dass zum Schutz Ihrer Patienten neben den MRSA-Abstrichen auch eine spezielle Hygienemaßnahme zur Keimreduzierung auf der Haut vor geplanten Oeprationen durchführt. Damit wird geade in der heutigen Zeit auf die zunehmende Gefahr von Krankenhauskeimen und Infektionen reagiert, die zum Teil nur noch schwer beherrschbar sind.

Prof. Thorey und PD Dr. Becher: "Für unsere Patienten wollen wir gerade beim Ersatz des Hüft- und Kniegelenkes einen optimalen Schutz vor Infektionen. Wenn wir das Risiko für den Patienten reduzieren können, sollten wir dieses gerade für dieses Spektrum von Operationen machen."

Prof. Thermann und Prof. Siebold: "Die Reduzierung der Keimlast sehen wir ebenso für arthroskopische Eingriffe der unteren Extremität als absolut notwendig an. Für jeden Patienten ist es ein Alptraum, wenn es bei einem geplanten Eingriff zu einer Infektion kommt, die in einigen Fällen in einer Invalidität und Berufunfähigkeit enden kann"

Sprechen Sie die Spezialisten an, wenn Sie sich für einen Termin vorstellen.


Zur Übersicht